Der Eintrag "offcanvas-col1" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col2" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col3" existiert leider nicht.

Der Eintrag "offcanvas-col4" existiert leider nicht.


Private Krankenversicherung: Neutarife oft deutlich günstiger
20.06.2024 22:38

Private Krankenversicherung: Neutarife oft deutlich günstiger

Junge Menschen erhalten in der privaten Krankenversicherung besonders preiswerte Tarife, später steigt der Beitrag häufig an. Wer schon länger beim gleichen Anbieter versichert ist, spart oft bares Geld, wenn er in einen Neutarif desselben Krankenversicherers wechselt. Was PKV-Kunden zum Thema jetzt wissen sollten.

Gutverdiener und beruflich Selbstständige zahlen in der privaten Krankenversicherung oft deutlich weniger Beitrag als in einer gesetzlichen Kasse. Auch Beamte profitieren, denn sie erhalten eine hohe Beihilfe vom Arbeitgeber. Wird der PKV-Tarif jedoch irgendwann geschlossen, kommen keine jungen und gesunden Neukunden mehr hinzu. Die Bestandskunden werden älter, verursachen höhere Gesundheitskosten und der Monatsbeitrag steigt. Der Wechsel zu einem anderen privaten Krankenversicherer lohnt sich dann meist nicht mehr, denn beim Anbieterwechsel gehen die Altersrückstellungen aus dem alten Vertrag teilweise verloren. Bietet der eigene Versicherer aber inzwischen günstige Neutarife mit gleichartigen Leistungen an, darf man in einen dieser neuen Tarife wechseln und die bislang erworbenen Altersrückstellungen bleiben voll erhalten, das garantiert § 204 des Versicherungsvertragsgesetzes. Manche PKV-Anbieter sträuben sich zwar gegen den Wechsel in einen günstigeren Neutarif. Sie sind aber verpflichtet, ihre Kunden auf Nachfrage entsprechend zu beraten und über sämtliche passenden PKV-Tarife zu informieren, die sie aktuell anbieten.

Bei der Einstufung in den Neutarif muss der Versicherer den Gesundheitszustand des Kunden bei Abschluss des ursprünglichen Vertrags zugrunde legen. Nur wenn der neue Tarif umfangreichere Leistungen als der bisherige Versicherungsschutz bietet, kann der Versicherer für die Mehrleistung einen Beitragszuschlag fordern, eine Wartezeit verlangen oder die Extraleistungen aus dem Vertrag ausschließen. Möglich ist auch der Wechsel in einen einfacheren Standard- und Basistarif, dessen Prämie den Höchstbeitrag der gesetzlichen Krankenversicherung nicht übersteigt. Sie wollen Ihre private Krankenversicherung optimieren und in einen preisgünstigeren PKV-Tarif wechseln? Wir beraten Sie gerne!

(Quelle: Promakler Media (FT) / Kategorie: Versicherung / Bild: sasint@pixabay)

Zurück